Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Analytische Philosophie zur Frage, ob Gendern eine gute Idee ist

Thomas Wahl
Dr. Phil, Dipl. Ing.
Zum picker-Profil
Thomas WahlDienstag, 07.05.2024

Die analytische Philosophie nimmt Sprache bekanntlich sehr ernst. Sie kennt aber nur zwei Sprachtypen: 

formale Sprachen und natürliche Sprachen. Natürliche Sprachen sind solche, in denen wir miteinander kommunizieren und die sich historisch entwickelt haben. Koreanisch, Deutsch und Norwegisch, zum Beispiel. Formale Sprachen dagegen sind bewusst geschaffen und haben einen bestimmten Zweck, wie Programmiersprachen oder logische Sprachen.

Ursprung der analytischen Philosophie war die Idee, dass unsere Alltagssprache für die Philosophie und manche anderen Wissenschaften zu unscharf sei. Um wirklich genau und effizient über die Welt sprechen, brauche man eine formale „Idealsprache“. 

Diese wollte man entwickeln, um damit genauere Aussagen über die Wirklichkeit machen zu können. Obwohl dieses ambitionierte Projekt zwar weitgehend aufgegeben ist, wirkt seine Grundidee bis heute nach. Es geht noch immer darum, sich mit sehr feinen sprachlichen und logischen Werkzeugen zur Erkenntnis durchzuarbeiten.

Was ergibt sich aus diesem Projekt für die Frage, ob Gendern eine gute Idee ist? Kurz gesagt - ein klares Jein! Man lese selbst …..


Analytische Philosophie zur Frage, ob Gendern eine gute Idee ist

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.