Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Mein Handy und ich: Es ist kompliziert

Natalie Mayroth
Journalistin & Kulturwissenschaftlerin
Zum Kurator'innen-Profil
Natalie MayrothDienstag, 27.12.2022

Wer kennt es nicht, dass er mit dem Handywecker aufwacht? 

Mein Telefon ist mein Wecker, meiner Fenster ins Netz und viel zu oft in meinen Händen. Eigentlich wissen wir (mittlerweile), dass zu viel Zeit am Telefon nicht unbedingt gesund ist. Dennoch fällt es manchmal schwer. Dass es mir dabei nicht allein so geht, daran erinnert mich dieser Longread (ca. neun Minuten) der Medizinerin Angela Geissler in der Frankfurter Allgemeinen, in der es um Achtsamkeit geht. 

Neugierig und auf den ständigen Kontakt mit dem digitalen Device trainiert, drücken wir oft nicht einfach nur auf Stopp. Wir riskieren einen kurzen Blick auf das Display. Eine gefilterte oder ungefilterte Informationsflut unterbricht so zum Beispiel wie gerade beschrieben die Magie des Aufwachsens, wir verpassen diese oft nur kurze, aber so wichtige Phase zwischen Schlafen und Wachsein, in der wir außerordentlich empfindsam sind. Gerade negative Nachrichten treffen uns in diesem Zustand mit häufig unerwarteter Wucht. 

... doch es ist auch das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit. Und beides haben wir in der Hand! Wer es bis hier schafft, bekommt nach der Selbsterkenntnis ein paar Tipps, wie die Aufmerksamkeit auf die At­mung zu lenken. Simpel, aber heutzutage doch nicht immer so einfach. Vielleicht findet sich die Ruhe dafür in den Tagen zwischen den Jahren. 

Mein Handy und ich: Es ist kompliziert
KOSTENPFLICHTIGKOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Diter Knobloch
    Diter Knobloch · vor 3 Monaten · bearbeitet vor 3 Monaten

    Apropos Verlässlichkeit: Ich habe festgestellt, dass Tools, mit denen wir unseren digitalen Fußabdruck verstehen und kontrollieren können, wirklich beruhigend wirken. Ich habe zum Beispiel einen Dienst nummer tracken genutzt, der eine effiziente Ortung von Handys ermöglicht. Ursprünglich wollte ich damit nur die Sicherheit meiner Familie gewährleisten und wissen, wo sich die Kinder aufhalten, wenn sie unterwegs sind. Aber es hat sich herausgestellt, dass es ein hilfreiches Werkzeug ist, um die Sicherheit meines Handys zu verwalten und auch meine eigenen mobilen Gewohnheiten zu verstehen. Es könnte Ihnen einen zusätzlichen Einblick geben, wenn Sie diese komplizierte Beziehung zu unseren Handys meistern wollen!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kurator'innen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.