Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Achtung: Wutproduktion

Natalie Mayroth
Journalistin & Kulturwissenschaftlerin
Zum picker-Profil
Natalie MayrothFreitag, 28.07.2023


Was man nicht alles missverstehen kann, wenn es gewollt ist, ist manchmal doch ein bisschen überraschend. Diesmal geht es um die regelmäßige Kolumne „Typisch deutsch. Der andere Blick auf München", die abwechselnd von nach Deutschland geflüchteten Menschen geschrieben wird, und in der sie beschreiben, was hier im Fall des syrischen Journalisten Mohamad Alkhalaf in Deutschland anders ist: zum Beispiel das Eis-Schlecken. Und das wurde zerpflückt zum Beispiel von der WELT-Chefreporterin Anna Schneider. 

Und Stefan Niggemeier dreht die Wutproduktion à la „Jetzt darf man nichtmal mehr" einfach um in:

Jetzt darf man nicht mal mehr darüber schreiben, was für ein Kulturschock es ist, wenn man als aus Syrien geflohener Mensch plötzlich in Deutschland lebt! 

Herrlich! Am besten selbst weiterlesen, wie geschickt man Unsinn kontern kann.

Achtung: Wutproduktion

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 2
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 11 Monaten

    ja. die Frage "Darf man nicht mal mehr" umzudrehen, gefällt mir auch gut. und mir war auch aufgefallen, wie scheinheilig die Debatte wurde; als ob man als Frau nicht auch im deutschen Kulturkreis wie selbstverständlich aufpassen muss, was man in der Öffentlichkeit wie tut...

  2. Maggie Bee
    Maggie Bee · vor 11 Monaten

    Danke für die Beleuchtung dieses wichtigen Aspekts. Leider hat die 250-jährige Durchleuchtung des Toleranzprinzips immer noch Schwierigkeiten die dunklen Ecken der Menschenköpfe zu erhellen. Leider auch nicht in den letzten 25 Jahren. Habe mich professionellst bemüht, die Fackel des Enlightenment weiterzutragen. Kant, Lessing et al. gute Journalisten heute ... nix gebracht. Brecht hat Recht (die im Dunkeln sieht man nicht) danke trotzdem. An alle, die keine intellektuelle Erleuchtung verstehen: mehr lesen und ... der Kopf ist deshalb rund, damit die Gedanken kreisen können (um die dunklen Ecken zu erhellen!! Danke piqd u ihr alle, die im Beleuchtungsbusiness die Hirnlampen weiterhin anknipsen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.