Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Weniger Fleisch - Dänemark bewegt sich

Dominik LennéSonntag, 30.06.2024

Der Antrieb zur Klimaerwärmung wird durch die Treibhausgasemissionen, gemessen in Tonnen CO₂-Äquivalent erfasst und setzt sich aus vielen Sektoren zusammen, deren reale Bedeutung nur schlecht von dem Gewicht in Politik und Medien repräsentiert wird. Wir müssen das Problem mit einer Fülle von verschiedenen Einzelmaßnahmen angehen - und eine davon ist die Reduktion der Viehwirtschaft. 

Hier Änderungen herbeizuführen ist mindestens ebenso heikel wie beim Autofahren und Heizen, weil es um Vorlieben beim Essen geht und Änderungs-Aufforderungen eine sehr starke Reaktanz, d.h. Selbstbehauptungsreaktion, hervorrufen. Diese wird natürlich von den einschlägigen Produzenten und deren politischen Vertretern angeheizt. 

Der Konsum von Fleisch- und Milchprodukten kann sich durch Veränderung der Gewohnheiten und Vorlieben vermindern und auch durch Erhöhung der Kosten dafür. Die Dänen gehen beide Wege, und der herausgepickte Artikel befasst sich mit dem ersten Teil:

  • Vermeide die Wörter "vegan" oder "vegetarisch", benenne statt dessen die Bestandteile und Garverfahren direkt. Vermeide so weit wie möglich Identitätsbildung über die Nahrung. Also kein "wir Veganer" und "wir Fleischesser". 
  • Verbreite Wissen und Können im Kochen ohne Fleisch und Milchprodukte aktiv.
  • Vermeide weitestgehend eine Beschränkung der Wahlfreiheit.
  • Verwende eine Vielzahl kleiner "Stupser" ("nudges") in Richtung auf fleischarme Ernährung.

Der zweite Teil der Strategie, die im verlinkten Artikel in einem Nebensatz abgehandelt wird, ist eine veritable Revolution in der Behandlung von Agraremissionen: Die erste Emissionssteuer auf tierisches Methan weltweit, ab 2030. Das Gesetzespaket zielt allgemein auf Emissionssenkung im Agrarbereich und enthält auch Maßnahmen zur Wiederaufforstung und Moorvernässung. Man hat irgendwie das Unmögliche vollbracht: einen breiten Kompromiss zwischen Bauern, Industrie, Gewerkschaften und Umweltgruppen zu finden. Trotzdem sind natürlich Vertreter der Landwirtschaft immer noch ziemlich verschnupft darüber. 

Aber sie sind nicht der Meinung, durch Protestaktionen an der Grenze zum Gesetzesbruch ihre Partikularinteressen gegenüber dem Willen des Parlaments durchsetzen zu müssen, wie dies in so vielen anderen Ländern der Fall ist. 


Weniger Fleisch - Dänemark bewegt sich

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 2
  1. Omar Adam Ayaita
    Omar Adam Ayaita · vor 12 Tagen

    Sehr gute Schritte! In Deutschland leider kaum denkbar, weil man - wie so oft - Angst vor einer Gegenreaktion hätte, die sich als weiterer Zulauf für die AfD ausdrückt. Im Grunde ist die implizite Drohung, AfD zu wählen, zu einer ständigen Erpressung geworden.

  2. Jürgen Klute
    Jürgen Klute · vor 13 Tagen

    Schön, mal von einem klimapolitischen Fortschritt zu lesen!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.