Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Jeder Mensch kann grausam werden, wenn der Druck hoch genug ist

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum picker-Profil
Theresa BäuerleinFreitag, 28.04.2023

Was für ein Job. Der norwegische Jurist Erik Møse hat den Vorsitz einer unabhängigen Kommission des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen inne, die Kriegsverbrechen in der Ukraine untersucht. Ihr aktueller Bericht kommt zu dem Schluss, dass russische Truppen zahlreiche Kriegsverbrechen begehen. 

Achtmal war Møse bereits in der Ukraine. In diesem Interview erklärt er, wie er und seine Kolleg:innen die Belege für die Verbrechen finden und bewerten. Das tut er ohne viel Emotion, es schwingt viel Pflichtbewusstsein mit. Vermutlich kann man diese Arbeit nur so machen. Møse:
Niemand bleibt unberührt von Grausamkeit und dem, was einem begegnet. Aber wenn man eine Aufgabe hat, sei es als Richter oder in einer anderen Funktion, dann muss man sich darauf konzentrieren. Die eigenen Gefühle müssen Sie in gewisser Weise beiseiteschieben.

Wichtig bei den Ermittlungen ist unter anderem, ob bei den Verbrechen ein Muster zu erkennen ist. Ob es sich um Verbrechen gegen die Menschlichkeit handelt, hängt davon ab, ob eine Strategie zu erkennen ist, systematische Angriffe gegen die Zivilbevölkerung. Bisher sind Møse und seine Kolleg:innen noch nicht zu diesem Schluss gekommen. 

Und was ist mit Verbrechen ukrainischer Soldat:innen?

Wir haben eine geringe Anzahl von Gesetzesverstößen der ukrainischen Streitkräfte dokumentiert, darunter willkürliche Angriffe, in denen Streumunition und Landminen eingesetzt werden, und zwei Vorfälle im Zusammenhang mit Misshandlung von Kriegsgefangenen (...) Es ist nicht vergleichbar. Unsere Ermittlungen zeigen, dass es auf russischer Seite eine Vielzahl von Verbrechen gibt und auf ukrainischer Seite nur eine geringe Anzahl.

Møse war unter anderem Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und Präsident des Internationalen Strafgerichtshofs für Ruanda. Er sagt: 

Menschen sind dazu fähig, alle erdenklichen Formen von Grausamkeiten zu begehen. Mich überrascht das nicht mehr.

Jeder Mensch sei außerdem dazu fähig, wenn der Druck hoch genug ist. 

Wenn man jeden Tag hört: "Wenn du nicht für uns bist, bist du gegen uns", wenn Propaganda zu einer Drohung wird oder wenn das Schicksal des eigenen Landes auf dem Spiel steht, dann, ja, glaube ich, dass die meisten Menschen irgendwann brechen.


Jeder Mensch kann grausam werden, wenn der Druck hoch genug ist

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor einem Jahr

    Gutes Gespräch.

    Eine Ergänzung. An ihrem Lebensabend befragte ich mehrmals Gitta Sereny (1921-2012), die Frau, die mit den Tätern sprach. Die Interviews sind nicht frei im Netz, aber ein kleiner Auszug:

    ENGELBERG: Nicht nur mit den Kinder von NS-Tätern sprachen Sie. Neben den Büchern über das Dritte Reich, den beiden Romanen, schrieben Sie bislang noch drei Bücher über gestörte Kinder. Eines über Kinderprostitution, zwei über Mary Bell, die als Kind tötete.

    SERENY: Schon sehr früh zogen mich Kinder mit schwierigen Leben an, Menschen mit Problemen in der Kindheit. Es war noch bevor ich mich auf die Nazis spezialisierte, dass ich mit Kindern arbeitete. Und sicher hängt mein Interesse an dem, was in der Welt passiert, mit dem an Kindern zusammen. Denn alles was geschieht, fängt in der Kindheit an. Dass ist eine Phrase, und man kann sagen alles Geschichten, aber es sind nicht alles Geschichten. Jeder dieser Täter hatte eine schlechte, unglückliche Kindheit. Das ist keine Entschuldigung für das, was sie taten. Es gibt viele unglückliche Kinder, die nicht Hitler oder Stangl werden. Aber andererseits ist es eben eine Tatsache, dass Menschen sehr selten das Schlechteste tun, wenn sie nicht in der Kindheit Schweres erlebt haben.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.