Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Ein skeptischer Blick auf die AI-Revolution

René Walter
Grafik-Designer, Blogger, Memetiker | goodinternet.substack.com

Irgendwas mit Medien seit 1996, Typograph, Grafiker, Blogger. Ask me anything.

Zum Kurator'innen-Profil
René WalterSamstag, 07.01.2023

Ezra Klein (Gründer von Vox.com und Kolumnist bei der New York Times) interviewt für seinen NYT-Podcast den bekannten AI-Skeptiker Gary Marcus, seines Zeichens der wohl bekannteste Kritiker der sich abzeichnenden Artificial-Intelligence-Revolution.

Im Podcast lassen die beiden das vergangene Jahr und die schiere Flut an neuen Entwicklungen in der AI-Entwicklung Revue passieren und rücken einige der grandiosesten, utopischsten Aussagen zurecht. Nein, LaMDA ist nicht empfindungsfähig. Nein, selbst moderne AI-Systeme sind nicht intelligent, sondern auf statistischen Modellen basierende stochastische Bibliotheken. Und nein, ChatGPT hat trotz seiner bemerkenswerten Fähigkeiten kein Verständnis von der Welt.

Gary Marcus hatte jüngst die viel beachtete AGI-Debatte in Montreal moderiert, wo unter anderen Noam Chomsky seine Skepsis gegenüber diesen stochastischen Bibliotheken und dem angeblichen Erkenntnisgewinn bezüglich menschlicher Intelligenz geäußert hatte. In seinem Newsletter auf Substack veröffentlicht Marcus regelmäßig kritische Texte zu aktuellen AI-Hypes und auf Twitter (Mastodon) streitet er sich regelmäßig mit Yann LeCun, Chief AI Scientist bei Meta.

Ich selbst komme ursprünglich aus der Kreativbranche und sehe die sich abzeichnenden neuen Möglichkeiten synthetischer Bildwelten einerseits als einen fantastischen Gewinn, der eine ganze Branche umkrempeln und grade für die Erschaffung neuartiger Ästhetiken bahnbrechend sein dürfte. Andererseits ist mir bewusst, dass grade die stochastischen Mechanismen dieser neuen Kulturtechnik in anderen Branchen ein gewaltiges Hindernis darstellen, von selbstfahrenden Autos bis hin zu Google Search. 

In dieser Situation ist es gut, einem Kritiker wie Marcus zuzuhören, der regelmäßig jede Menge heißer Luft aus dem Hype-Thema des letzten Jahres herauslässt.

Ein skeptischer Blick auf die AI-Revolution

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Urs Gröhbiel
    Urs Gröhbiel · vor mehr als ein Jahr

    Vielen Dank für den Link zu dieser inspirierenden und differenzierten Diskussion! Ein kompetenter und konstruktiver Kritiker, dieser Gary Marcus, der die Möglichkeiten von KI kritisch würdigt und mögliche Weiterentwicklungen (u.a. mit symbolischen Systemen) andenkt, die den Umgang mit Bedeutung, Vernunft und Wahrhaftigkeit dem Verändern von Regeln in Zukunft verbessert.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kurator'innen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.