Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Kill Cloud: Wie wir die KI-Drohne lieben gelernt haben

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum picker-Profil
Magdalena TaubeDienstag, 26.09.2023

In Polen starten links-liberale Intellektuelle Crowdfunding-Kampagnen zur Unterstützung der Ukraine. Wir kennen das auch aus Deutschland. Das Besondere: Hier wird auch Geld für Waffenlieferungen gesammelt. Genauer gesagt: die Kampfdrohne des türkischen Typs Bayraktar TB2.

Für viele ist der Ukraine-Krieg der erste Social-Media-Krieg – was nicht ganz stimmen kann, denn Kriege hat es seit der Einführung und Verbreitung von Social Media schon zuhauf gegeben – und für andere, die es besser wissen, ist der Ukraine-Krieg das erste große Testfeld für die neuesten Technologien: KI-gesteuerte Drohnen zum Beispiel.

Umso mehr fordert uns also die gesellschaftliche Akzeptanz von Drohnen – Ist Polen nur eine Ausnahme? – heraus, genauer zu fragen, was es mit diesen Kriegstechnologien überhaupt auf sich hat.

Das hat sich das gerade in Berlin gegründete Disruption Network Institute zur Aufgabe gemacht.

Das am 11. September 2023 gegründete Disruption Network Institute und seine Fellows werden den Einsatz automatisierter Technologien im Bereich der vernetzten Kriegsführung sowie die sozialen und ethischen Auswirkungen von maschinellem Lernen und Algorithmen bei der Entwicklung von Kontroll-, Datenverfolgungs- und Überwachungstaktiken untersuchen. Das Eröffnungsforschungsprogramm "Investigating the Kill Cloud: Information Warfare, Autonomous Weapons & AI" (Informationskrieg, autonome Waffen und künstliche Intelligenz) treibt Konzepte voran, die durch die Zusammenarbeit von Whistleblower*innen, Forscher*innen, Anwält*innen und der Zivilgesellschaft im Rahmen der Arbeit des Disruption Network Lab am Aufbau von transdisziplinären Vertrauensnetzwerken entwickelt wurden.

Auf der Website des Instituts werden die Forschenden vorgestellt und bereits erste Ressourcen geteilt. Es lohnt sich, die Entwicklung zu verfolgen. Auch um vielleicht nicht so ahnungslos auf einen noch so verlockenden Spendenaufruf zur Finanzierung einer Drohne hereinzufallen.

Kill Cloud: Wie wir die KI-Drohne lieben gelernt haben

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Josef Schick
    Josef Schick · vor 9 Monaten

    Willkommen im Kampf der Maschinen gegen Menschen!😳

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.