Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Asexualität und Begehren schließen sich nicht aus

Antje Schrupp
Politikwissenschaftlerin, Journalistin
Zum picker-Profil
Antje SchruppFreitag, 29.09.2023

Dass nicht alle Menschen einen starken Sexdrive haben und einige von ihnen auch ganz ohne Sex auskommen, ist inzwischen als eine mögliche Begehrensform anerkannt. Aber das bedeutet nicht, dass asexuelle Menschen keinen Wunsch nach tiefen Beziehungen haben. Dennoch geht die heutige Dating-Kultur meist selbstverständlich davon aus, dass Sex mit im Spiel ist, schreibt Hà Phương Nguyễn in einer Kolumne fürs Missy Magazine:

„Apps wie Tinder oder Grindr sind dafür gemacht, um sich für spontane (und) sexuelle Begegnungen zu treffen. Nicht nur sind wir in unserer modernen Welt so sehr darauf getrimmt, immer mehr und so viel wie möglich zu wollen, wir lernen auch, dass casual dating, Hook-ups, One-Night-Stands oder fucking without consequences geradezu Bestandteile unseres Lebens und unseres Erwachsenwerdens sind. … Mittlerweile lieben viele offen Sex. Wer emanzipiert sein und sich aus der Unterdrückung befreien möchte, sollte so viel Sex wie möglich haben, kinky Sex haben, Gruppensex haben, auf Sexpartys gehen. Sex ist nämlich cool und du kannst jetzt Sex haben, ohne emotionally attached zu sein und eine ernste Beziehung zu führen. Wie sieht es aber aus, wenn du keinen Sex möchtest und kein sexuelles Verlangen hast und dies kein Symptom von patriarchaler Unterdrückung ist? Wie weit geht unsere Sexpositivität, wenn asexuelle Menschen als defizitär oder nicht der Norm entsprechend und nicht queer genug gesehen werden?“

Der Wunsch nach Liebe und intimer Verbundenheit ist nämlich auch bei asexuellen Menschen vorhanden, und es ist falsch, sie aus dem Datingpool von vornherein auszuschließen.

„Keinen Sex zu wollen, ist die normalste Sache der Welt und macht Mensch nicht weniger begehrenswert. Keinen Sex zu wollen, heißt nicht, dein Gegenüber nicht zu begehren oder gar keine Verbindung mit ihr einzugehen zu wollen.“

Doch dafür müssen wir wohl noch Sensibilität und kulturelle Formen entwickeln.

Asexualität und Begehren schließen sich nicht aus

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 4
  1. Theresa Lachner
    Theresa Lachner · vor 8 Monaten

    Super Text zu einem medial noch sehr unterrepräsentierten Thema! Habe eine ergänzende Podcast-Empfehlung dazu: "Free from Desire: Asexual in the City of Love" - hat mir viele aha-Momente beschert.

  2. Antje Schrupp
    Antje Schrupp · vor 8 Monaten

    Ich denke, das spielt darauf an, dass in der europäischen Kultur Frauen generell als „asexuell“ konstruiert wurden, nach dem Motto: Der Mann hat Sextrieb, die Frau nicht. Die Existenz von Asexualität wurde also zur Konstruktion von stereotypen Frauenbildern missbraucht.

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 8 Monaten

      Ah, danke! Ja, das ergibt Sinn

  3. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · vor 8 Monaten

    Das ist ein total interessanter, relevanter Text, nur einen Satz verstehe nicht – kann mir jemand helfen? “ Angela Chen führt in ihrem Buch „Ace: What Asexuality Reveals About Desire, Society and the Meaning of Sex“ an, dass cis Männer sich so sehr von der Lust und Sexualität von cis Frauen bedroht fühlten, dass sie das Konzept der Asexualität missbrauchten, um Frauen in ihrer sexuellen Befreiung zu unterdrücken.”

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.