Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Bringt das Abnehmedikament Ozempic das Ende von Body-Positivity?

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum picker-Profil
Theresa BäuerleinSamstag, 04.11.2023

Du hast bestimmt schon davon gehört, dass es zum ersten Mal ein Medikament gibt, das wirklich effektiv für Gewichtsverlust sorgt: Ozempic – das eigentlich zur Behandlung von Diabetes entwickelt wurde. Ozempic ist der Markenname für ein Medikament namens Semaglutid. Dieses ahmt ein Verdauungshormon nach, das wir alle haben und das die Verdauung verlangsamt. Und es signalisiert, dass man satt ist. Das ist eine gute Nachricht für alle, die aus gesundheitlichen Gründen abnehmen müssen, auch wenn es derzeit noch eine Menge Vorbehalte gegen Ozempic gibt:

Man muss es auf unbestimmte Zeit einnehmen. Es wirkt nicht bei jedem. Es hat Nebenwirkungen. Es ist derzeit unglaublich teuer und wird nur selten von der Versicherung übernommen. Aber es wirkt. Menschen können einen beträchtlichen Prozentsatz ihres Körpergewichts verlieren und dies auf sichere Weise halten.

Was aber ist die kulturelle Bedeutung von Ozempic? Und wie wird dieser medizinische Durchbruch die Body Positivity-Bewegung beeinflussen? Wird die Entscheidung, den Körper zu haben, den man will, als Problem angesehen, wenn jede:r dünn sein kann? Darum geht es in diesem Podcast (mit Transkript).

Die Wissenschaftsautorin Olga Khazan fragt sich darin, wie Ozempic Gesellschaften verändern könnten. Sie glaubt, dass wir im besten Fall aufhören werden, Körpergewicht mit Werturteilen zu verbinden. Das Problem mit Diäten ist nämlich, dass sie sehr moralisierend sind. Erschwingliches, für alle zugängliches Ozempic könnte dazu führen, dass tatsächliche Fettleibigkeit nicht mehr als moralisches Problem behandelt wird, sondern als medizinisches.

Es geht darum, dass Fettleibigkeit eine moralische Wertigkeit bekommen hat, weil ich glaube, dass viele Menschen fälschlicherweise davon ausgingen, dass man die Fettleibigkeit mit dem, was man isst, vollständig kontrollieren kann. Wenn man einfach den Big Mac gegen Karottenstäbchen austauschen würde, wäre man nicht mehr fettleibig. Aber realistisch betrachtet, tun viele fettleibige Menschen genau das nicht. Sie ernähren sich zwar richtig und treiben Sport, aber abnehmen können sie trotzdem nicht. In gewisser Hinsicht ist es also besser, Fettleibigkeit als medizinisches Problem zu betrachten, denn sie ist eine Krankheit.

Ein Nachteil wiederum könnte sein, dass Ärzt:innen Betroffene drängen werden, Ozempic zu nehmen.

Ich denke, dass es ein Potenzial für Menschen gibt, die es aus welchen Gründen auch immer nicht einnehmen wollen, es nicht vertragen – auch hier gibt es Nebenwirkungen. Vielleicht wirkt es bei ihnen nicht. Vielleicht deckt die Versicherung es nicht ab. Vielleicht haben sie auch einfach andere Dinge im Kopf, auf die sie sich konzentrieren wollen, als Gewicht zu verlieren. Ich denke, es besteht die Gefahr, dass wir sagen: Na ja, wissen Sie, Ihr größtes Problem ist die Fettleibigkeit, und warum spritzen Sie sich das nicht einfach weg?
Bringt das Abnehmedikament Ozempic das Ende von Body-Positivity?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 7
  1. Diter Knobloch
    Diter Knobloch · vor 6 Monaten

    Danke!

  2. Stellati Mberlake
    Stellati Mberlake · vor 6 Monaten

    Mannen die lijden aan erectiestoornissen hebben een zeer stressvol leven. Ze lijden ook aan angstgevoelens en depressies en dan hebben ze ineens ook veel problemen in hun huwelijksleven. Ze konden tijdens een seksuele activiteit nauwelijks een erectie krijgen. Als ze dat wel deden, konden ze de erectie niet vasthouden en geleidelijk aan verliezen ze hun interesse in geslachtsgemeenschap. Sommige mannen accepteren niet eens dat ze last hebben van mannelijke impotentie. Als ze uiteindelijk op internet surfen of een arts raadplegen, worden ze zich bewust van de seksuele stoornis die bekend staat als erectiestoornissen en die bij mannen van elke leeftijd voorkomt. Kamagrabestellenshop

  3. Nelis Brunink
    Nelis Brunink · vor 7 Monaten

    Also, wofür ist dieses Medikament? Gegen Potenzprobleme, oder? Und welche Einschränkungen gibt es bei der Kombination mit anderen Substanzen? Zum Beispiel, wenn ich schon Kamagra chewable Kaufen benutze, kann ich dann auch das andere Mittel einnehmen? Könnt ihr mich da bitte beraten, Leute? Und sagt auch bitte, ob es eine Kaugummiform gibt. Die wäre mir lieber.

  4. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor 7 Monaten · bearbeitet vor 7 Monaten

    Hm. Wenn Bodypositivity durch die Existenz einer Dünnheitspille gefährdet ist, ist sie doch keine echte Werte-Änderung, sondern man macht nur aus der Not eine Tugend - empfindet im Grunde aber immer noch, dass dick (was immer das subjektiv ist) zu sein unangenehm ist.
    Ich würde Körperbejahung auch weiter fassen als nur Bejahung des eigenen Gewichts und der eigenen Formen, wie sie geworden sind, sondern auch als Bejahung der Bedürfnisse des eigenen Körpers sehen: des Bedürfnisses nach Bewegung und danach, Menge und Art der Nahrung zu bekommen, die er wirklich braucht. D.h. Emanzipation von Werbungsreizen und essen als Nervenberuhigung in einem Leben, das zu viel Stressoren hat und zu viele emotionale Bedürfnisse frustriert.
    Das hieße, Körperbejahung ist auch Seelensorge und Änderungen im sozialen System. Diese ist aber leider nur sehr begrenzt individueller Entscheidung unterworfen. Ein Medikament kann ganz individuell gewählt werden oder nicht - es ist einfacher. Und warum dann nicht?
    Trotzdem lohnt sich mMn die erweiterte Sicht von Wohlbefinden-Bejahung.

  5. Theresa Lachner
    Theresa Lachner · vor 7 Monaten

    Danke für diese Empfehlung, so ein spannendes Gespräch, das so viele Fragen neu aufrollt - auch die, wie gut uns diese ganze vermeintliche Bodypositivity wirklich getan hat. Ob wir jetzt wirklich alle nur "gesünder" und "glücklicher" sein wollten, oder halt immer noch einem Schönheitsideal genügen und möglichst dünn sein, zum Beispiel. Auch der Vergleich zu Antidepressiva ist so spannend - kann so ein Medikament auch entstigmatisieren?

  6. Ruediger Reinhardt
    Ruediger Reinhardt · vor 8 Monaten

    Ja - man kann alles schlecht reden. Ich bin sicherlich Experte in 50 Diäten (manche funktionieren 14 Tage, manche 2 Jahre) , habe mir auch einen Magenballon legen lassen, den ich wg. Unverträglichkeit nach 6 Wochen wieder entfernen lassen musste - um ehrlich zu sein: Ozempic wirkt. Und der Rest ist ausgemachter Blödsinn: Mein Arzt hat mich nicht bestärkt, dieses Medikament zu nehmen, ganz im Gegenteil. Von daher sollten Sie also eher eine Kritik über unseriöse Ärzte schreiben, als das am Thema Ozempic aufzuhängen.

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 8 Monaten

      Findest du denn, dass Ozempic hier schlecht geredet wird? Ich finde es eigentlich recht ausgewogen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.