Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Johan Rockström – 5 Leitlinien für das globale Überleben

Ole Wintermann
Zum Kurator'innen-Profil
Ole WintermannSonntag, 24.09.2023

Der Direktor des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung, Prof. Johan Rockström, fasst in diesem Debattenbeitrag im TIME-Magazin sehr anschaulich den Stand der Nachhaltigkeit und die Roadmap für Politik und Gesellschaft für die Zeit bis 2050 zusammen. Die Lektüre sei empfohlen, weil der Lesende danach Fixpunkte für sein eigenes Handeln (als politischer oder wirtschaftlicher Entscheider?) vor Augen hat.

Rockström fasst nochmals die aktuellen Ergebnisse der Messung der planetaren Grenzen durch das Stockholm Resilience Centre zusammen, die gezeigt haben, dass wir bereits sechs der essenziellen neun planetaren Grenzen überschritten haben. Zudem haben wir 4 der 16 Klimakipppunkte erreicht. Es ist offensichtlich, dass (soziale) Nachhaltigkeit und Klimaschutz untrennbar miteinander verbunden sind.

Leider, so Rockström, reichen die erkennbaren linearen Entwicklungen in Richtung des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit inzwischen nicht mehr aus, um Temperaturziele oder SDG zu erreichen:

  • Die Dekarbonisierung der Wirtschaft allein wird den nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen nicht garantieren können.
  • Technische oder naturbasierte Maßnahmen zur Entfernung des CO2 aus der Atmosphäre, wie sie auch von der fossilen Lobby ins Feld gebracht werden, sind unzureichend. Es geht nicht mehr um das "oder", sondern um das "und" von Maßnahmen.
  • Die globalen Versprechungen zur Reduzierung der GHG-Emissionen reichen selbst dann, wenn sie bis 2030 eingehalten werden, nicht aus.
  • Wir sitzen alle im gleichen Boot. Der Fingerzeig auf andere Länder hilft uns allen nicht.

Derzeit zeigt sich, dass die Biosphäre zunehmend unter dem Klimastress leidet und von einem abfedernden zu einem beschleunigenden Faktor der Erwärmung werden könnte.

Rockström schlägt ein anderes Mindest und die folgenden Leitlinien im Umgang mit der Klima- und der Biosphären-Krise vor:

  • Wir müssen von der Vorstellung einer linearen Transformation zu einer exponentiellen Transformation gelangen. Die bedeutet, nicht einzelne Stellschrauben etwas zu drehen, sondern an das Fundament unserer Lebensweise zu gehen; Städte, Betriebe und Gesellschaften müssen Zirkularität und soziale Gerechtigkeit in ihren "Betriebssysteme" integrieren.
  • Wir benötigen ähnlich der Klimawissenschaft einer Vermessung der gesamten Welt, um nachhaltigere Entscheidungen treffen zu können.
  • Die Liste der Global Commons – der Ozean, die Antarktis, der Weltraum und die Atmosphäre – muss erweitert werden, um gemeinschaftliche Regelungssysteme zu schaffen.
  • Die Subvention nicht nachhaltiger Lebens- und Produktionsweisen muss gestoppt werden. Die tatsächlichen Preise könnten einen unterstützenden sozialen Wandel auslösen.
  • Gewinner der Transformation müssen vor allem die Ärmeren in der Gesellschaft sein.

Nachhaltigkeit ist kein Luxus mehr, sondern Voraussetzung unseres Überlebens:

We are at the beginning of the end of the fossil-fuel driven global economy. In fact, our challenge is not whether we will be phasing out fossil-fuels, it is whether we are going to be too late. Sustainability is no longer an environmental issue only.


Johan Rockström – 5 Leitlinien für das globale Überleben

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Nutzer gelöscht
    Nutzer gelöscht · vor 10 Monaten · bearbeitet vor 10 Monaten

    Worte wie vom exklusiven Club der Reihen, dem Weltwirtschaftsforum!
    … exponentiellen Transformation ….
    Ich will Beweise,glaubwürdige Belege für seine Forderungen, keinen glaubensgestützen Aufruf zur Planwirtschaft, dem Weltkommunismus, dem Neoliberalismus ! Noch immer wird wahllos fruchtbare, uns ernährende Erde zubetoniert und alles Leben vernichtet. Die Lösung liegt im Kleinen, in der Achtung der Natur.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kurator'innen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.