Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Keine Ehe, kein Gebären, keine Dates mit Männern

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum picker-Profil
Theresa BäuerleinFreitag, 17.03.2023

Dies ist die Geschichte von Youngmi, einer 25 Jahre alten Pflegekraft in Südkorea, und einer bemerkenswerten Bewegung namens 4B, der sie sich anschloss: 

4B ist die Abkürzung für vier koreanische Wörter, die alle mit bi- oder "nein" beginnen: Das erste Nein, bihon, ist die Ablehnung der heterosexuellen Ehe, bichulsan ist die Ablehnung der Geburt eines Kindes, biyeonae ist die Ablehnung von Verabredungen und bisekseu ist die Ablehnung heterosexueller sexueller Beziehungen. Es ist sowohl eine ideologische Haltung als auch ein Lebensstil, und viele Frauen, mit denen ich gesprochen habe, dehnen ihren Boykott auf fast alle Männer in ihrem Leben aus und distanzieren sich auch von männlichen Freunden.

Es ist unklar, wie weit verbreitet die Bewegung ist. Sie begann etwa 2015 oder 2016, als aus einem einfachen "Nicht-Heiraten"-Lebensstil ein Boykott von Männern und reproduktiver Arbeit im weiteren Sinne wurde. Die Anhängerinnen dieser feministischen Bewegung lehnen Make-up ab und tragen häufig sehr kurze Haare. Das alles zusammen klingt ziemlich radikal, hat aber gute Gründe: 

Für Youngmi und viele andere, die sich zu den grundlegenden Prämissen dieser Bewegung bekennen, ist 4B, oder "practicing bihon", der einzige Weg, auf dem eine koreanische Frau heute autonom leben kann. Ihrer Ansicht nach sind koreanische Männer im Grunde ein hoffnungsloser Fall, und die koreanische Kultur insgesamt hoffnungslos patriarchalisch – oft geradezu frauenfeindlich. Eine Studie des Ministeriums für Geschlechtergleichstellung und Familie aus dem Jahr 2016 ergab, dass die Häufigkeit von Gewalt in Paarbeziehungen bei 41,5 Prozent liegt und damit deutlich über dem weltweiten Durchschnitt von 30 Prozent (...) Eine kürzlich von einer Partnervermittlungsfirma durchgeführte Umfrage ergab, dass Frauen wegen der Aufteilung der Hausarbeit zögern zu heiraten, während Männer wegen des "Feminismus" zögern.
Keine Ehe, kein Gebären, keine Dates mit Männern

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 3
  1. Jürgen S.
    Jürgen S. · vor einem Jahr

    30% Gewalt in Beziehungen?
    Ist das realistisch? Quelle?
    Wenn dem so wäre, zieht mich das gerade richtig runter.

  2. Vera Kahlenberg
    Vera Kahlenberg · vor einem Jahr

    Danke, sehr interessant! Mir kommt dieser piq (https://www.piqd.de/li...) in Erinnerung, der davon berichtet, dass europäische Frauen nach Südkorea reisen, in der Hoffnung, dort romantischere und fürsorglichere Männer zu finden… Anscheinend eine Illusion. 🤔

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor einem Jahr

      Oh, ein sehr guter Hinweis! Wenn man diese beiden Artikel nebeneinanderlegt, ergibt sich tatsächlich ein ziemlicher Widerspruch. Als würde man in die USA reisen in der Erwartung, dass es überall aussieht wie in Manhattan

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.